Fußball: Lolies und Nimtz treffen zum Heimspielauftakt

Veröffentlicht: Sonntag, 27. August 2017 Geschrieben von Michael Göhring

SV Concordia Rogätz - SG Germania Wulfersted II 4:0 (1:0)

Mit 4:0 hat der SV Concordia Rogätz sein erstes Heimspiel der Kreisligaserie 2017/2018 gewonnen. Gegen die Reserve der SG Germania Wulferstedt, welche vor allem durch ihre robuste Gangart zum Erfolg kommen wollten, war der Sieg kein Selbstläufer, letztendlich aber durchweg verdient.

Die Anfangsphase gestaltete sich wenig spektakulär. Beide Teams waren um einen guten Einstieg in die Partie bemüht, fanden den Weg in den gegnerischen Strafraum aber eher selten. Wachgerüttelt wurden beide Mannschaften dann endgültig in der 16. Spielminute. Nach einem Zweikampf im Strafraum entschied Schiedsrichter Felix Bausenwein auf Foul von Verteidiger Jan Hohmann an SVC-Ikone Christian Kuske. Den Strafstoß verwandelte Fabian Zausig durch einen strammen Schuss in die rechte Ecke. Die Gäste hätten prompt antworten können, doch Philipp Kleine vereitelte per Fußparade die Möglichkeit von Jan-Marcus Reschke. In der 26. Minute spielte Markus Lolies Christian Kuske frei, welcher mit dem schwächeren linken Fuß an SG-Torhüter Christian Jaffke scheiterte. Weitere kleinere Möglichkeiten ließ der SVC ungenutzt, aber auch die Germania wurde immer mal wieder gefährlich und trugen damit zum Spielgeschehen bei. Trotz Chancenplus gelang der schwarz-weißen nicht das beruhigende 2:0. Ähnlich gestaltete sich auch das letzte Aufeinandertreffen, damals konnte die SG noch ein glückliches 1:1 in der 90. Minute erzielen.

Doch dieses Mal schafften es die Rogätzer den Sack zuzumachen. Im zweiten Durchgang wurde die Begegnung zunhemend einseitger. Die erste große Chance hatten allerdings die Gäste. Nach einem Einwurf ging der Abschluss von Ralf Jaffke knapp am Tor vorbei. Kurz darauf verpasste Stephan Becker eine Hereingabe von Fabian Zausig haarscharf. Selbiger scheiterte kurz darauf mit einem weiteren Abschluss am Pfosten. Die Germania verlor nun durch Undisziplinierheiten zunehmend den Faden. Die Concordia blieb dagegen ruhig und brachte den Sieg nach Hause. In der 70. Spielminute konnte Markus Lolies seinen ersten Treffer im SVC-Trikot bejubeln, auch wenn sein 40-Meter Freistoß sicherlich nicht unhaltbar war. Nach einem genialen Diagonal von Sebastian Werner traf Kapitän Stephan Becker kurz darauf zum 3:0. Tim Böhm hatte den Ball zwischendurch erfolgreich weiterverteilt. Und auch der Rogätzer Neuzugang Pascal Nimtz durfte sich über seinen Debüttreffer in Rogätz freuen. Nach starkem Solo von Fabian Zausig schloss er im Strafraum überlegt mit links ab. Kurz vor dem Ende dezmierten sich die Gäste zudem durch eine Gelb-Rote-Karte von Jan-Marcus Reschke zusätzlich.

Rogätz: Philipp Kleine, René Henicke, Sebastian Hornig (75. Sebastian Werner), Markus Lolies, Marcus Römer, Michel Kirschnick, Tim Böhm, Christian Kuske, Pascal Nimtz, Fabian Zausig, Stephan Becker

Wulferstedt: Christian Jaffke, Jan Hohmann, Felix Horn, Philipp Hoffmeister, Christian Lessow, Steven Funke, Jan Bunge, Robert Köhler, Ralf Jaffke, Lucas Goll (79. Fabian Nowak), Jan-Marcus Reschke

Tore: 1:0 Fabian Zausig (16., FE), 2:0 Markus Lolies (70.), 3:0 Stephan Becker (82.), 4:0 Pascal Nimtz (87.)

Schiedsrichter: Felix Bausenwein, Marcel Rabe

Zuschauer: 50

Abstimmung über den Spieler des Spiels: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-concordia-rogaetz-sg-germania-wulferstedt-5323384.html

 

 

Zugriffe: 446