Spitzenreiter beendet Fußballjahr mit Heimsieg

Veröffentlicht: Donnerstag, 18. Dezember 2014 Geschrieben von Michael Göhring

Am ersten Rückrundenspieltag gewann der SV Concordia Rogätz sein Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Ebendorf und festigte damit seine Spitzenposition in der Ohrekreisliga. Gleichzeitig gelang damit die Revanche für die Auswärtsniederlage am 1. Spieltag.

 

SV Concordia Rogätz – SG Eintracht Ebendorf 2:0

Der SVC war von Beginn an bemüht das Spiel in die Hand zu nehmen. Die erste gefährliche Szene gab es in der 3. Spielminute als Zausig eine Becker-Hereingabe nur knapp verpasste. 5 Minuten später dann die Führung. Zausig setzte sich über rechts durch und schlug eine maßgenaue Flanke in den Strafraum. Dort konnte Werner den Ball relativ unbedrängt einköpfen. Nach 18 Minuten war Becker frei durch, doch er scheiterte an einer starken Fußparade von Wille im Ebendorfer Tor. Kurz darauf fast der Ausgleich. Morgenroth steckte den Ball zu Wolff in den 16er. Dieser brachte das Leder sofort auf das Gehäuse und überwund Torhüter Zacher damit. Allerdings ging der Ball nur an den Innenpfosten und Habicht konnte ihn aus der Gefahrenzone schlagen. Statt dem Ausgleich fiel dann das vorentscheidende 2:0. Nach einer Ecke von Zausig erzielte Gronkowski sein 10. Saisontor. Auch bei diesem Treffer hat die Ebendorfer Hintermannschaft nicht wirklich eingegriffen.

Die 2. Halbzeit verlief dann weitesgehend ereignislos. Die Eintracht schaffte es nicht sich gefährliche Möglichkeiten zu erspielen und den Rogätzern schien das 2:0 auszureichen. Gronkowski schnupperte noch einmal an seinem 2. Tor, doch sein Kopfball, nach einer weiteren Zausig-Ecke, segelte knapp über die Latte. So verwaltete der SVC diesen verdienten Heimsieg bis das, jederzeit souverän leitende, Schiedsrichtergespann Salewski/Gabriel das Spiel und damit auch das Fussballjahr 2014 für beide Mannschaften beendete. Die Concordia lud ihre Fans anschließend noch in das Vereinsheim ein um gemeinsam die erfolgreiche Hinrunde bei Würstchen und Kaltgetränken ausklingen zu lassen.

Rogätz: Zacher, Kirschnick, Henicke, Habicht, Otto, Zausig (90. Zimmermann), Dziubiel, Kreuseler, Werner (82. Wolf), Gronkowski, Becker (86. Römer)

Ebendorf: Wille, Kutschmann, Schneider, Frome (70. Böttcher, Schiefer, Salender, Röhlinger, Litzroth (66. Delegan), Lange, Morgenroth, Wolff

Tore: 1:0 Werner (8.), 2:0 Gronkowski (34.)

Schiedsrichter: Stefan Salewski, Uwe Gabriel

Zuschauer: 45 (ca. 10 Gästefans)

Zugriffe: 1641