SVC feiert doppelte Meisterschaft

Veröffentlicht: Dienstag, 09. Juni 2015 Geschrieben von Michael Göhring

Am vorletzten Kreisligaspieltag hat Grün-Weiß Süplingen einen durchweg verdienten 2:0 Auswärtssieg auf dem Rogätzer Kapellenberg eingefahren. Der bereits als Meister feststehende SVC fand nie wirklich in das Spiel. Die Gäste dagegen zeigten über 90 Minuten eine konzentrierte und engagierte Leistung, welche den Sieg auch in dieser Höhe rechtfertigte.

SV Concordia Rogätz – Grün-Weiß Süplingen 0:2

Das Spiel begann wenig aufregend. Bei den ersten Tormöglichkeiten behielten jeweils die Schlussmänner die Oberhand. Waelicke entschärfte einen Kopfball von Jacobs und Ceglarek lenkte einen Kreuseler-Schuss um den Pfosten. Ein weiteres mal blieb Waelicke Sieger gegen Jacobs, doch kurz darauf fiel dann das 0:1. Roemer bekam einen zweiten Ball genau vor die Füße und schob aus 10 Metern problemlos ein. Die größte Chance für die Concordia kam nicht einmal aus den eigenen Reihen. Einen Braumann-Flanke köpfte Krause auf das eigene Gehäuse. Nur mit einer Glanzparade konnte Ceglarek den Ball aus der Ecke kratzen. Damit ging es mit knappen Gästeführung in die Halbzeit.

Zum Anfang der zweiten Hälfte hatte Zausig den Ausgleich auf dem Fuß. Durch 3 Gegner dribbelte er sich in den Strafraum, doch der etwas überhastete Abschluss ging über die Latte.  Bereits in der 56. Minute gelang Jacobs der 0:2-Endstand. Nachdem er sich im 16er gut durchgesetzt hatte war das einnetzen nur noch Formsache. Bis zum Ende verwalteten die Süplinger das 2:0 problemlos. Den schwarz-weißen gelang es nicht mehr einen Gang hochzufahren und so plätscherte das Spiel dahin. Das umsichtig agierende Schiedsrichtergespann kam in diesem fairen Spiel mit nur 2 gelben Karten aus – amüsanterweise für Marcus Römer von Rogätz und Markus Roemer von Süplingen.

Nach dem Spiel übergab Staffelleiter Rainer Wielinski dem SVC den Pokal für die Meisterschaft und gratulierte zum direkten Wiederaufstieg in die Kreisoberliga. Im Anschluss feierten die Concorden zusammen mit ihrer F-Jugend, welche am Vormittag ebenfalls Kreismeister geworden sind.


Rogätz: Waelicke, Henicke, Kolberg, Römer, Vollrath, Zausig, Braumann,
Kreuseler, Zimmermann (80. Göhring), Wuttke, Gronkowski

Süplingen: Ceglarek, Krause, Brandt, Constabel, Wendt, Quedenfeld,
Roemer, Keilwitz, Jacobs, Tippelt, Puritz

Tore: 0:1 Roemer (27.), 0:2 Jacobs (56.)

Schiedsrichter: Michael Werner, Günther Koch

Zugriffe: 1460