Fußball: Rogätz mit deftiger Auswärtsklatsche

Veröffentlicht: Sonntag, 22. Mai 2016 Geschrieben von Michael Göhring

Eilslebener SV - SV Concordia Rogätz 5:0 (3:0)

 

 

Die Talfahrt des SV Concordia Rogätz hielt auch am 27. Spieltag der Kreisoberligasaison an. Beim Eilslebener SV setzte es mit einem 0:5 die höchste Saisonniederlage.

 

 

 

Dabei hätte Kolberg die Gäste früh in Führung bringen können. Nach sehenswertem Dziubiel-Zuspiel scheiterte er nur an Nardzinski im Tor des ESV. Auf der anderen Seite wurde es in der 21. Minute erstmalig gefährlich, doch Kleine konnte den Abschluss von Milatz zur Ecke lenken. Die Spielanteile waren bis dahin ausgeglichen. In der Folge deckte der Gastgeber allerdings sämtliche Schwächen in der Rogätzer Hintermannschaft gnadenlos auf. Ohne große Gegenwehr konnten Jakobs und Hiersemann die 3:0-Halbzeitführung herstellen.

 

Der zweite Abschnitt begann, ähnlich dem ersten, mit ausgeglichenen Spielanteilen. Nach einer knappen Stunde ergab sich die große Chance den Spielverlauf wieder zu öffnen. Herrmann dribbelte in den Strafraum und wurde von Frohmüller gefoult. Kolberg´s Elfmeter konnte jedoch von Nardzinski entschärft werden. Stattdessen schraubte Wilke das Ergebnis mit einem Doppelpack noch in die Höhe. Kurz vor dem Ende sah Jakobs noch die rote Karte wegen einer Schiedsrichterbeleidigung.

 

Eilsleben: Nardzinski, Hamel, Doil (54. Martin), Milatz, Hiersemann (81. Nolte), Wilke, Grahn (85. Haberkorn), Frohmüller, Jakobs, Czyrnik, Lüdtke

 

Rogätz: Kleine, Rahn, Braumann, Kolberg, Habicht, Gronkowski, Vollrath, Wolff, Kirschnick, Herrmann, Dziubiel

 

Tore: 1:0 Jakobs (24.), 2:0 Jakobs (31.), 3:0 Hiersemann (38.), 4:0 Wilke (70.), 5:0 Wilke (79.)

 

Schiedsrichter: Heiko Borchers, Gerald Heuer, Frank Schulze

 

Zuschauer: 35

 

 

Zugriffe: 1684