Fußball: Florian Jakubzyk führt SVC zum Heimsieg

Veröffentlicht: Dienstag, 07. März 2017 Geschrieben von Michael Göhring

SV Concordia Rogätz – SG Empor Klein-Wanzleben 2:1 (0:0)

Mit der nötigen Portion Glück im Gepäck, konnte der SV Concordia Rogätz sein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Klein-Wanzleben mit 2:1 gewinnen. Durch den Sieg behält der SVC den Kontakt zur Tabellenspitze, während die Gäste den Sprung auf den ersten Platz der Kreisliga verpassten. Matchwinner bei den Rogätzern war Florian Jakubzyk, der beide Treffer einleitete.



Die ersten Möglichkeiten hatten, in einer unspektakulären Anfangsphase, Florian Jakubzyk und Reimo Pape für ihre Teams. Auf beiden Seiten fehlte aber jeweils die Genauigkeit. In der Folge hatte die SG etwas mehr vom Spiel. Auch wenn sich die Partie nun vornehmlich in der Hälfte der Concordia abspielte, kamen kaum nennenswerte Tormöglichkeiten zustande. Richtig turbulent wurde es dann kurz vor der Pause. Zunächst hatten die Gastgeber doppelt Glück. Ein Freistoß von Reimo Pape knallte an den Pfosten und Jonas Röttger wurde von Fabian Zausig regelwidrig am Nachschuss gehindert. Der Elfmeterpfiff blieb allerdings aus, genauso wie kurz danach auf der anderen Seite. Dort wurde Chavez Mertens von SG-Libero Sven Wesemann im Strafraum gefoult. So ging es, statt mit 2 Strafstößen, mit dem 0:0 in die Kabine.

Zum Anfang des zweiten Durchgangs war das Glück den Rogätzern erneut treu. Ein Freistoßknaller von Kevin Schmidt scheiterte an der Latte des Gehäuses von Philipp Kleine. In der 57. Spielminute fiel dann das 1:0. Florian Jakubzyk schirmte einen Ball großartig vor seinem Verteidiger ab, ging in den Strafraum und bediente den mitgelaufenen Chavez Mertens mustergültig. Dieser brauchte nur noch einzuschieben, um seinen ersten Treffer im Trikot des SVC zu bejubeln. Kurz darauf hätte Florian Jakubzyk die Führung ausbauen können, sein Abschluss war aber etwas zu hoch angesetzt. Stattdessen kamen die Gäste zum Ausgleich. Eine Flanke von Sebastian Gajewski landete in Spielminute 67 bei Marcel Bauermeister, welcher aus aussichtsreicher Position einnetzen konnte. Aber erneut konnte der SVC antworten. Eine Viertelstunde vor dem Ende leitete erneut Florian Jakubzyk die Führung ein. Sein Freistoß von der rechten Seite fand den sträflich allein gelassenen Alexander Dziubiel. Dieser hatte keine Mühe SG-Schlussmann Daniel Methner aus 5 Metern zu überwinden. Klein-Wanzleben versuchte nun erneut auszugleichen, wurde aber nur noch einmal über eine Standardsituation gefährlich. Den 30-Meter-Freistoß von Franz Klosa konnte Philipp Kleine aber über die Latte lenken. Kurz vor dem Ende hätte Robert Klement noch das 3:1 erzielen können, er scheiterte aber im eins-zu-eins-Duell am Schlussmann der Gäste.

Rogätz: Philipp Kleine, Daniel Kolberg, Robert Klement, Florian Jakubzyk, Cavez Mertens, Marcus Römer, Michel Kirschnick, Tim Böhm, Fabian Zausig, Sebastian Werner, Alexander Dziubiel

Klein-Wanzleben: Daniel Methner, Sven Wesemann, Steffen Dänicke (80. Jan Hüttner), Kevin Schmidt, Rene Jahn, Jonas Röttger, Reimo Pape, Franz Klosa, Frederick Dänicke (83. Sven Braunsdorf), Sebastian Gajewski (85. Manuel Maier), Marcel Bauermeister  

Tore: 1:0 Chavez Mertens (57.), 1:1 Marcel Bauermeister (67.), 2:1 Alexander Dziubiel (75.)

Schiedsrichter: Rainer Wielinski, Mandy Siffert

Zuschauer: 63

 

 

 

Zugriffe: 696