Fußball: Becker und Jakubzyk glänzen gegen Hohenwarsleben

Veröffentlicht: Montag, 14. August 2017 Geschrieben von Michael Göhring

Traktor 06 Hohenwarsleben – SV Concordia Rogätz 2:6 (1:3)

Durch ein souveränes 6:2 gegen Traktor 06 Hohenwarsleben hat der SV Concordia Rogätz die zweite Runde des Kreispokals erreicht und ist erfolgreich in die Pflichtspielsaison gestartet. Beim Debüt des neuen Trainergespanns Daniel Feige und Marcel Kleine besiegten Stephan Becker mit allein 5 Treffern und Florian Jakubzyk mit 5 Assists den Gegner fast im Alleingang.



Der Start war auf beiden Seiten eher holprig. Man merkte den Teams an, dass zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison noch einige Automatismen im Spielaufbau fehlten. Etwas gefährlicher waren in der Anfangsphase dann sogar die Gastgeber, die aber zurzeit keinen wirklichen Heimvorteil haben. Gespielt wurde nämlich in Groß Santersleben, da der Platz in Hohenwarsleben neu gemacht wird. In der 9. Spielminute setzte Steven Hoheisel einen Freistoß an den Außenpfosten. Kurz darauf war Wissam Alhaj frei vor Philipp Kleine, der den Ball aber durch eine starke Fußparade entschärfen konnte. Der Nachschuss von Stefan Bertram verfehlte sein Ziel dann knapp. Nach einer guten halben Stunde ging Traktor 06 dann aber doch in Führung. Nach einem Einwurf ging Maik Schulz mit dem Ball zur Grundlinie um eine scharfe Flanke in den Strafraum zu schlagen. Diese fand in Stefan Bertram einen Abnehmer, der den Ball im Tor unterbringen konnte. Die Freude währte allerdings nur kurz, denn der favorisierte SVC drehte das Spiel durch 3 Tore in den folgenden 4 Minuten. Zum Ausgleich traf Alexander Dziubiel, nach einem Freistoß von Florian Jakubzyk, per Kopf. Auch das nächste Tor wurde von „Kuba“ vorbereitet, diesmal aber von Stephan Becker verwertet. Zählen dürfen hätte dieser Treffer aber nicht, da der Ball zuvor unabsichtlich mit der Hand mitgenommen wurde. Stephan Becker erzielte auch den dritten Treffer für die Gäste, nachdem Markus Lolies einen Abschlag von Philipp Kleine verlängern konnte. Bitter für die Rogätzer war dagegen, dass Sebastian Werner nach einem Zusammenstoß schon frühzeitig verletzt ausgewechselt werden musste.

In der zweiten Hälfte kam Hohenwarsleben zunächst nochmal zum Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß von Steven Pless stimmte die Zuordnung in der Hintermannschaft um Libero Michel Kirschnick nicht, worauf Wissam Alhaj unbedrängt einköpfen konnte. Danach sorgte Stephan Becker mit einem lupenreinen Hattrick aber für klare Verhältnisse. Alle drei Treffer wurden dabei nach demselben Muster über Florian Jakubzyk´s rechte Seite eingeleitet. Weitere hochkarätige Möglichkeiten bleiben ungenutzt oder unzureichend zu Ende gespielt. Unter anderem konnte sich Florian Jakubzyk nicht mit einem Treffer belohnen, als er am Außenpfosten scheiterte. Die Gastgeber hatten den Concorden dann überhaupt nichts mehr entgegenzusetzen, auch weil sie sich teilweise mehr mit dem Schiedsrichtergespann als mit dem Spiel beschäftigten. So konnte sich der SVC auch vornehmlich darum bemühen die Partie schadlos herunterzuspielen, um den schon jetzt prekären Verletztenstand nicht noch weiter zu erhöhen.

Hohenwarsleben: keine Angabe, Marcel Rahn, Samson Maekele, Marcel Fiolka, Steven Pless, keine Angabe, Maik Schulz (50. Robin Koschel), Steven Hoheisel (76. Nils Schick), Wissam Alhaj, Stefan Bertram, Amanuel Aynalem

Rogätz: Philipp Kleine, Matthias Rahn, Florian Jakubzyk, Markus Lolies, Michel Kirschnick, Tim Böhm, Pascal Nimtz, Fabian Zausig, Sebastian Werner (43. René Henicke), Stephan Becker, Alexander Dziubiel

Tore: 1:0 Stefan Bertram (33.), 1:1 Alexander Dziubiel (34.), 1:2 Stephan Becker (35.), 1:3 Stephan Becker (38.), 2:3 Wissam Alhaj (54.), 2:4 Stephan Becker (55.), 2:5 Stephan Becker (78.), 2:6 Stephan Becker (81.)

Schiedsrichter: Lutz Kölbl, Mandy Siffert, Detlef Fricke

Zuschauer: 23

Abstimmung über den "Spieler des Spiels": https://www.fupa.net/spielberichte/sg-traktor-06-hohenwarsleben-sv-concordia-rogaetz-5173385.html

 

 

 

Zugriffe: 275