Fußball: Erste Punkteteilung im zehnten Anlauf

Veröffentlicht: Montag, 30. Oktober 2017 Geschrieben von Michael Göhring

SV Concordia Rogätz – SV Etingen/Rätzlingen 0:0


Im fünften Heimspiel der laufenden Saison ging der SV Concordia Rogätz zum ersten Mal nicht als Sieger vom Platz. Da der Gastgeber das Runde nicht in das sprichwörtlich Eckige bekam, endete die Partie gegen den SV Etingen/Rätzlingen torlos 0:0. Aufgrund des hohen Verletztenstandes musste der SVC mit Dennis Vollrath, Stefan Otto und Sascha Kreuseler gleich drei zurückgetretene Spieler reaktivieren.

Bei schweren Sturmböen fiel es beiden Teams sichtbar schwer, Kontrolle über das Spiel zu bekommen. Besser gelang es den Concorden, die sich im ersten Durchgang drei Möglichkeiten zur Führung erarbeiteten. SVE-Torhüter Matthias Höfer musste dabei aber nicht eingreifen, denn Florian Jakubzyk, Stephan Becker und Tim Böhm verfehlten das gegnerische Tor jeweils knapp. Die Gäste kamen dagegen zu keinem nennenswerten Torabschluss, da die Rogätzer Defensive um Libero Michel Kirschnick sicher stand und den Gegner gut vom eigenen Sechzehner fernhielt. So konnte der sicher leitende Schiedsrichter Lutz Kölbl die Spieler in einer durchweg fairen Partie pünktlich zum erwärmenden Pausentee bitten.

In der zweiten Hälfte setzte sich das Bild zunächst fort. Erneut spielten sich die schwarz-weißen über die Außen in die Gefahrenzone, doch Florian Jakubzyk und Stephan Becker setzten den Ball jeweils wieder knapp über das Tor. Dann kam die einzige Phase der Partie, in der der SVE etwas in Erscheinung trat. Zunächst ergaben sich zwei Konterchancen, die aber ungenügend zu Ende gespielt wurden. Nach gut einer Stunde wurden sie dann erstmalig wirklich gefährlich. Nach einem Missverständnis in der Rogätzer Defensive kam Thomas Bruschies an der Strafraumgrenze zum Abschluss, der Versuch ging aber knapp am Tor vorbei. Danach übernahm der SVC wieder das Kommando, wodurch die Führung auch noch mehrmals in der Luft lag. Nach einem feinen Diagonalball von Florian Jakubzyk kam Stefan Otto knochenfrei im Strafraum zum Abschluss. Sein verunglückter Schuss konnte aber von Matthias Höfer problemlos gefangen werden. Kurz vor dem Ende war der Torhüter des SVE dann aber doch noch einmal geschlagen, als er einen Kopfball von Stephan Becker nicht entscheidend klären konnte. Hardy Albrecht konnte den Ball aber noch von der Linie kratzen und seinem Team den glücklichen Punkt sichern.

Das 0:0 war die erste Punkteteilung für die Rogätzer im laufenden Wettbewerb. Nun wartet auf den SVC das schwere Auswärtsspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer in Gröningen, wo man mit einem erneuten Punktgewinn sicherlich gut leben könnte.

Rogätz: Philipp Kleine, Matthias Rahn, René Henicke, Sascha Kreuseler, Stephan Becker, Markus Lolies, Dennis Vollrath, Michel Kirschnick, Tim Böhm, Florian Jakubzyk, Stefan Otto

Etingen: Matthias Höfer, Hardy Albrecht, Robin Dreibach (84. Joachim Schöttner), Mark Striejwski, Sebastian Kapps, Andreas Hahne, Michael Mertens, Benjamin Gerchel (75. Alexander Niebuhr), Thomas Bruschies, Nils Thurmann, Sören Haering

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichter: Lutz Kölbl, Rainer Wielinski

Zuschauer: 50

Abstimmung über den Spieler des Spiels: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-concordia-rogaetz-sv-etingenraetzlingen-5323448.html

 

 

Zugriffe: 261