gesponsert von

Saison 2017/2018


 

Trainerteam: Daniel Feige, Marcel Kleine

Mannschaftsbetreuer: Lukas Wnendt, Michael Göhring

 

Nr.

Name

Positionen

Geb. Datum

Im Verein seit:

1

Kleine, Philipp

Torwart

16.03.1998

07 - 2003

3

Rahn, Matthias

Abwehr

08.03.1978

07 - 2015

4

Henicke, René

Mittelfeld

07.11.1975

08 - 1995

5

Hadersbeck, Thomas

Abwehr

12.09.1982

07 - 2016

6

Braumann, Florian

Sturm

27.09.1988

10 - 1997

7

Hornig, Sebastian Mittelfeld

04.04.1984

08 - 1991

8

Kolberg, Daniel

Abwehr

17.01.1984

10 - 2000

9

Wenzel, Jan
Mittelfeld

22.03.2000

01 - 2016

10

Kuske, Christian

Sturm 17.03.1979 08 - 1991
11

Lolies, Markus

Mittelfeld 27.04.2000 08 - 2006

12

Mertens, Chavez-Pascal

Mittelfeld

19.09.1996

07 - 2016

13

Römer, Marcus

Abwehr

26.05.1989

11 - 1997

14

Wolff, Sascha

Abwehr

25.11.1987

07 - 1996

15

Kirschnick, Michel

Abwehr

24.01.1994

07 - 2012

16

Böhm, Tim

Mittelfeld

16.08.1999

08 - 2006

17

Jakubzyk, Florian

Sturm

18.04.1991

07 - 2016

18

Nimtz, Pascal

Mittelfeld

08.03.1992

07 - 2017

19

Herrmann, Falk

Mittelfeld

30.06.1989

01 - 2016

20

Griesecke, Bastian-Pascal

Torwart

03.07.2000

07 - 2013

21

Zausig, Fabian

Abwehr

02.01.1993

07 - 2012

22

Werner, Sebastian

Mittelfeld

23.01.1994

07 - 2000

23

Becker, Stephan

Sturm

03.04.1987

07 - 1996

27

Dziubiel, Alexander

Sturm

11.08.1982

07 - 2012

Niederlage gegen Loitsche, das Problem bleibt die Defensive

Veröffentlicht: Montag, 22. Juli 2013
Geschrieben von Rolf Steffens

Für die Gastgeber war’s ein beachtenswerter Erfolg, für die Gäste aber eine mehr als enttäuschende Niederlage. So paradox es klingen mag, spielerisch sahen die Gäste über weite Strecken nicht einmal schlecht aus, denn sie spielten teilweise einen sehr gefälligen Fußball. Was aber an individuellen Fehlern passierte, in der Offensive wie in der Defensive, würde man teilweise nicht einmal bei einer Schülermannschaft entschuldigen. Dabei begann das Spiel der Rogätzer für sie erfreulich, denn bereits nach 42 Sekunden gingen sie nach einem schnellen Angriff über Becker, der von der Grundlinie den Ball vor das Tor zog, wo Bastian Gronkowski vor dem herausstürzenden Torhüter am Ball war und per Kopf zum 1:0 einnicken konnte.

Weiterlesen...

Rückblick Spieljahr 2012/13

Veröffentlicht: Donnerstag, 18. Juli 2013
Geschrieben von Rolf Steffens

Nach dem Abstieg im letzten Jahr aus der Landesklasse, hat sich der SV Concordia auch in dieser Saison erneut durchreichen lassen und für eine weitere Riesenenttäuschung gesorgt. Dabei entwickelte man eine gehörige Portion Glück, denn am Ende musste die Mannschaft nicht absteigen. Dadurch, dass der TSV Völpke II. zurückgezogen hat und keine Mannschaft aus der Landesklasse absteigen musste, kam es nicht zum erneuten Abstieg, sondern verbleibt so der SV Concordia Rogätz in der kommenden Saison in der Kreisoberliga.

Weiterlesen...

Zum Saisonabschluss keine überzeugende Leistung

Veröffentlicht: Samstag, 15. Juni 2013
Geschrieben von Rolf Steffens

Die leicht verstärkten Gastgeber (z.B.Kotulla) gewannen, obwohl sie selbst auch keine überragende Leistung geboten haben, am Ende verdient dieses Abschlussspiel der Saison 2012/13. Vom Anstoß weg zeigten die Platzherren, mit welchem Siegeswillen sie in diese Partie gegangen sind. In Zweikämpfen viel präsenter, mit einer größeren Laufbereitschaft und auch hier uns da technisch geschickter, ließen sie die Concorden zunächst nicht ins Spiel kommen.

Weiterlesen...

Diese dezimierte Rogätzer Mannschaft hat sich hervorragend geschlagen

Veröffentlicht: Sonntag, 02. Juni 2013
Geschrieben von Rolf Steffens

Mit dem allerletzten Aufgebot, denn nur vier Spieler aus der Stammbesetzung standen zur Verfügung, hat sich der SV Concordia großartig aus der Affäre gezogen und am Ende etwas unglücklich verloren. Ohne die Verletzten Gronkowski, Kolberg, Dziubiel, Hornig und Becker (der in der Schlussviertelstunde noch kurz eingewechselt wurde), ohne die privat Verhinderten Henicke, Kern, Bethge und Kuske, ohne R. Krebs (Arbeit) und ohne die beiden Rotgesperrten Wesemann  und Otto standen zwölf Stammspieler nicht zur Verfügung.

Weiterlesen...