Totales Versagen der SVC-Abwehr im Schlussgang

Veröffentlicht: Mittwoch, 29. Mai 2013
Geschrieben von Rolf Steffens

Die Gastgeber, die bei den Ausfällen eine bemerkenswerte erste Halbzeit spielten, verloren in der Abwehr im Schlussgang völlig den Faden und hätten da noch höher verlieren können. Gemessen an den vielen Spielern, (Es fehlten: Gronkowski, Becker, Dziubiel, D. Kolberg, Hornig wegen Verletzungen, arbeitsmäßig waren verhindert R. Krebs, Bethge, Kolberg, Werner und zudem waren die beiden rotgesperrten Otto und Wesemann nicht dabei.)

Weiterlesen...

Eine Wende im Spiel war nach der Pause möglich

Veröffentlicht: Sonntag, 26. Mai 2013
Geschrieben von Rolf Steffens

Die keineswegs wie ein souveräner Spitzenreiter auftretenden Gäste, lebten trotz eines leichten Chancenplus vor der Pause von den Geschenken der Concorden. Nach der Pause kamen die Gastgeber erstaunlich selbstbewusst zurück aufs Spielfeld und hätten durchaus eine Wende schaffen können. 

Weiterlesen...

Rogätz mit einem großartigen Sieg der Moral

Veröffentlicht: Montag, 20. Mai 2013
Geschrieben von Rolf Steffens

In einem hart umkämpften Match blieben am Ende die drei Punkte verdient auf dem Kapellenberg. Es war ein Sieg der Moral für die Gastgeber, die trotz der Ausfälle von Henicke und Becker (beide verletzt) und den privat verhinderten Zacher, Bethge und Gloede einen verdienten Sieg eingefahren haben. Zudem mussten die Concorden rund eine Stunde mit einem Mann weniger auskommen, denn Stefan Otto hatte wegen eines eher Allerweltfouls an der Mittellinie die Rote Karte gesehen. Ein völlig unnötiges Foul an dieser Stelle, zog aber auch eine zu schnelle Entscheidung des Schiris. nach sich.

Weiterlesen...

Rogätz verliert trotz spielerisch starker Leistung

Veröffentlicht: Montag, 20. Mai 2013
Geschrieben von Rolf Steffens

Die Gäste mussten bei diesem für sie so bedeutungsvollen Spiel auf die für diese Mannschaft so wichtigen Spieler wie Henicke, Becker, Dziubiel, Bethge und zunächst auch Kreuseler verzichten. Trotzdem zeigte die Mannschaft spielerisch eine ihrer besten Leistungen dieser Saison, war zeitweise deutlich die bessere Mannschaft, zeigte leider nur erneut Schwächen im Abschluss. Da wurden mehrfach klarste Chancen vergeben, denn nach einem sehr guten Start in diese Partie, man war sofort präsent im Spiel, hätten die Gäste nach einer knappen Viertelstunde durchaus 3:0 führen können.

Weiterlesen...