C-Jugend
E-Jugend
F-Jugend

 



Rückblick auf die D-Jugend Kreismeisterschaftssaison 2013/2014

Nach einem verpatzten Saisonstart gegen den Haldensleber SC (4:5) zeigte unser Team, in der mit neun Mannschaften besetzten Kreisklasse Staffel 1, eine unbeständige erste Halbserie. Souveränen Siegen gegen Samswegen(15:0), Irxleben/Niederndodeleben(7:1), Eintracht Ebendorf(6:2) und ISV Haldensleben (13:2) folgten unnötige Niederlagen gegen die Staffelfavoriten aus Dahlenwarleben(2:6) und Barleben(4:5).

Die Hinrunde wurde somit auf Platz vier beendet. Fünf Punkte fehlten nun schon zu Rang zwei, welcher zur Teilnahme an der Kreismeisterschaftsendrunde der sechs besten Teams berechtigte. Der Abstand schien uneinholbar. Zu souverän spielten die Favoriten.

In der Rückrunde wuchs unser Team jedoch über sich hinaus. Den Pflichtsiegen, gegen die schon in der Hinrunde unterlegenen Teams, folgte nun auch ein hart umkämpfter Erfolg gegen den Favoriten aus Dahlenwarleben(3:2). Auf einer unglaublichen Erfolgswelle schwimmend ging es zum Saisonendspurt nach Barleben zum aktuellen Tabellenführer. Mit einer disziplinierten und spielerisch starken Vorstellung wurde dem Gegner beim 7:4 Auswärtssieg  keine Chance auf den Sieg gelassen. Nach zwei weiteren Siegen schafften wir noch die Qualifikation zur Endrunde und gingen mit 24 Punkten aus 8 Spielen, ohne jeglichen Punktverlust aus der Rückrunde. Mit 44 Treffern stellte unser Team mit Angreifer Hannes Franke auch den Torschützenkönig unserer Staffel.

Nun war Wormsdorf der Spielort zum Endrundenturnier gegen die Teams: Haldensleber SC II, Grün-Weiß Dahlenwarsleben, 1.FC Oebisfelde, SV Altenweddingen und Blau Weiß Wanzleben. Einige kurzfristige Spielerausfälle sorgten dafür, dass wir mit Jannik Reckin und Moritz Schlüter aus unserer zweiten Mannschaft und Felix Röscher aus der E-Jugend verstärkt, trotzdem nur mit einem 10 Spieler umfassenden Kader anreisten. Auch Hannes Franke der beste Torjäger musste ersetzt werden.

Im ersten Spiel gegen Blau Weiß Wanzleben hatten wir Pech, als uns eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters den 2:1 Sieg aus der Hand nahm (Endstand 2:2,Tore: Jannik Reckin, Tim Göske). Das zweite Spiel verloren wir deutlich mit 1:4 gegen die zweite Vertretung des Haldensleber SC (Tor: Jan Eric Schweickert). Nun ging es schon im dritten Spiel darum, Anschluss zu halten. Unser Gegner aus Dahlenwarsleben ging zwar in Führung, aber Tim Göske und Moritz Schlüter erzielten nach starker kämpferischer Teamleistung die Tore zum 2:1 Sieg. War der Bann nun gebrochen? Voller Selbstvertrauen ging es nun gegen den Turnierfavoriten und stark aufspielende 1.FC Oebisfelde. Mit einer disziplinierten Leistung schaltete Michél May den bis dahin überragenden Spielmacher des Gegners aus, welcher sich daraufhin auswechseln ließ.

Es ging noch mehr...

Ein genauer Pass von Michél May erreichte Niklas Crackau im Sturmzentrum. Dieser hämmerte den Ball zum 1:0 Siegtreffer in die Maschen. Nach diesem Spiel war allen klar, das die zweite Vertretung des HSC den Kreismeistertitel sicher hat, aber unserem Team im letzten Spiel, schon ein Unentschieden zum zweiten Platz bei diesem stark besetzten Turnier reichen würde. So ging es im letzten Pflichtauftritt unseres Teams in der Saison 2013/2014 gegen den SV Altenweddingen. Wieder bot unser Team eine starke Leistung und setzte den Gegner unter Druck. Eine Notbremse des Torhüters an Niklas Crackau brachte uns einen Strafstoß, welchen Moritz Schlüter eiskalt zum 1:0 vollendete. Ein weiterer Schuss auf das Tor konnte ein gegnerischer Abwehrspieler nur mit der Hand klären. Wieder Strafstoß...

Niklas Crackau fasste sich nun ein Herz, schoss jedoch knapp vorbei. Dies gab dem Gegner noch einmal Auftrieb. Aber mehr als ein Treffer zum 1:1 Endstand sprang nicht mehr heraus. Abpfiff...

Unsere Spieler lagen sich nun als Vizekreismeister in den Armen. Dieser Platz hätte auch zum Aufstieg in die Landesliga ausgereicht. Die hoch gesteckten Ziele der Spieler vom ersten Training im August 2013 wurden erfüllt. Da der Fußballverband Sachsen-Anhalt für die neue Saison eine Talenteliga der einzelnen Stützpunkte einführt, wird aber leider die Landesliga im D-Jugendbereich weggestrichen. Bei der Siegerehrung erklärte der Trainer der HSC II noch für alle Beteiligten, dass sein Team mit Landesligaspielern verstärkt wurde. Im Rahmen des „Fair-play“ sollte ein großer Verein des Landkreises, wie der HSC der schon sehr von der Jugendarbeit anderer umliegender Vereine profitiert, auf diese Vorgehensweise im Kreismaßstab verzichten. Obwohl das Team keinen Personalmangel aufzeigte und sich auch ohne Verstärkungen hätte beweisen können wurden mehrere Landesligaspieler eingesetzt. Vor diesem Hintergrund ist unser zweiter Platz noch höher einzuschätzen, da nur ein Landesligateam am Ende besser war.

 

Mitte Juli ließen wir die Saison mit einem Trainingscamp in Arendsee ausklingen. Die Spieler verdienten sich drei tolle Tage, welche mit Tischtennisturnieren und baden im Seebad Arendsee für viel Spaß sorgten. Fußball wurde natürlich auch gespielt. Als am Abend nach dem Grillen ein Film über die abgelaufene Saison gezeigt wurde, wurde den Kindern bewußt, welche Leistungen sie in der abgelaufenen Saison brachten. Nun geht es aber in die verdienten Sommerferien um ab September wieder mit voller Kraft in die neue Fußballsaison 2014/2015 zu starten

Zugriffe: 1918