C-Jugend
E-Jugend
F-Jugend

 



Fußball: B-Jugend erreicht Kreispokal-Viertelfinale

Nach einem hart erkämpften 2:1(2:0)-Sieg beim Eilslebener SV wartet nunmehr mit der JSG Irxleben/Niederndodeleben (4:0 gegen Empor Kl. Wanzleben) ein altbekannter Kontrahent aus Kreisklassen-Zeiten.

 

Personell hoffentlich am Tiefpunkt angelangt, standen gerade mal noch 9 Spieler unserer B-Jugend zur Verfügung. Einzig dem Umstand , dass unsere C-Jugend an diesem Wochenende spielfrei hatte, war es zu verdanken, dass trotzdem eine schlagfertige Truppe in der Eislebener Expan Arena auf dem Platz stand.

Schnell zeichnete sich ab, dass wir mit dem ungewohnten 1-3-3-3-System den Gegner früh unter Druck setzten konnten, einzig die Tore fehlten. So dauerte es bis zur 15. Minute, bis Max Dieckmann eine Ecke von Alfred Zellmer per Direktabnahme im gegnerischen Tor unterbrachte. Anschließend lief ein Angriff nach dem anderen, aber entweder stand der starke Heimkeeper Träger oder eigenes Unvermögen im Weg. So dauerte es bis zur 34. Minute als Ronny Kühne einen indirekten Freistoß aus kurzer Entfernung nach überlegter Ablage zum hochverdienten 2:0 nutzte. Leider wurde anschließend versäumt, den Sack trotz spielerischer Überlegenheit zu zumachen: weder der diesmal offensiv aufgestellte Tim Böhm noch Max Dieckmann konnten ihre tausendprozentigen Chancen nutzen.

So ging es in die zweite Halbzeit, wo wiederum in den ersten 20 Minuten eine Vielzahl an Chancen nicht genutzt wurden. Nachdem sich die Eilslebener Jungs zunehmend befreien konnten, fiel nach einem Stellungsfehler auf der linken Abwehrseite der zu diesem Zeitpunkt sicher glückliche Anschlusstreffer durch Lampe (63. Min.). Nun war das Spiel wieder offen und es wurde weitgehende spielerische Gleichwertigkeit erzielt. Und wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn unser fehlerfrei e Torwart Pascal Griesecke nicht in großartiger Manier mit dem Fuß gegen den frei vor ihm auftauchenden Heimstürmer hätte klären können… (71. Min.).
Zum Schluss hin hatte unsere Truppe das Spielgeschehen wieder weitestgehend im Griff, wobei man beiden Teams den Kräfteverschleiß anmerkte. Außerdem waren die Bördejungs mehr mit dem Schiedsrichter als mit der Erzielung des Ausgleichs beschäftigt. So blieb es beim hochverdienten Sieg unseres Rumpfteams, wobei heute die mannschaftliche Geschlossenheit und die kämpferische Einstellung besonders hervorzuheben ist.

Wie ausgeglichen diese Pokalrunde ist, zeigt, dass mit der SG Grün-Weiß Hohendodeleben bereits ein Landesligist die Segel streichen musste (1:2 n.V. gg. den HSC II); auch die JSG Börde/OSC als weiterer Landesligist hatte in Bregenstedt hart zu kämpfen (4:3); einzig Blau-Weiß Wanzleben konnte beim 13:0 gegen Blau-Gelb Alleringersleben seiner Favoritenrolle vollauf gerecht werden. Das Spiel des HSC I bei Gr.-W. Dahlenwarsleben steht indes noch aus.

Aufstellung: Pascal Griesecke (TW), Kai Zobel, Oliver Droß, Michel May, Jonathan Kläres, Ronny Kühne, Erik Koch (Cap.), Tim Böhm, Max Dieckmann, Alfred Zellmer, Jan Wenzel
Einwechsler: Felix Busse

 

Sehr erfreulich konnte bei diesem Pokalspiel vermerkt werden, dass mit Jonathan Kläres ein Langzeitverletzter sein Saisondebüt feiern konnte. Zum nächsten Punktspiel am 31.10.2015 beim Rossauer Sportverein (Anstoß 11 Uhr) erwarten wir weitere Stammkräfte zurück, so dass wir dem starken Tabellenzweiten hoffentlich angemessen Paroli bieten können.

 

 

Zugriffe: 1450