C-Jugend
E-Jugend
F-Jugend

 



Fußball: B-Jugend siegt im Spitzenspiel

Fußball: B-Jugend Kreisklasse

Spitzenreiter JSG Angern/Rogätz/Loitsche-Zielitz siegt knapp in Samswegen

 

Ein packendes Spitzenspiel   mit zwei grundverschiedenen Halbzeiten erlebten die zahlreichen Zuschauer auf dem Samsweger Sportplatz. In der ersten Halbzeit erarbeitete sich die heimische Elf der JSG Barleben/Samswegen/Ebendorf  I schnell ei n spielerisches Übergewicht. Mit enormen Laufeinsatz wurden die Gäste  früh unter Druck gesetzt. Die größte Chance zum Führungstreffer ergab sich für die Gastgeber durch Torjäger Julian Kober in der 25. Min., sein scharfer Schuss ging jedoch knapp am Gehäuse von Keeper Pascal Griesecke vorbei. Zum Ende der kurzweiligen ersten Spielhälfte gelang es den Jungs aus dem Nordkreis, sich zunehmend aus der Umklammerung zu  befreien. So konnte der Samsweger Torwart Luca Sonnabend den gefährlichen Abschluss von Jan Wenzel nur mit einer Fußabwehr klären. Die zu diesem Zeitpunkt glückliche Führung für den Tabellenführer fiel dann kurz vor dem Halbzeitpfiff nach einem scharf getretenen Eckball von Michel May (38.), wobei  der Rettungsversuch der heimischen Hintermannschaft unglücklich im eigenen Tor landete.

In der zweiten Halbzeit konnte die JSG A./R./L.-Z. ihr Spiel besser zur Entfaltung bringen. Das spielerische Übergewicht zeigte sich dann auch in hochkarätigen Chancen: zunächst verzog Michel May freistehend (50.) und nach dem Max Dieckmann in der 62. Min. noch durch eine starke Parade am Torerfolg gehindert wurde, schaltete er in der 70. Min. bei einer Unsicherheit des Torhüters am schnellsten und schob völlig freistehend zur vermeintlichen Vorentscheidung ein.

Wer nun dachte, das Spiel sei gelaufen, sah sich eines Besseren belehrt: ein Sturmlauf der Heimmannschaft über rechts konnte nur mit einem Foul im Strafraum gebremst werden; den fälligen Elfmeter verwandelte Julian Kober sicher zum 1:2 (75.). Die nun folgende Schlussoffensive der Gastgeber wurde fast noch mit dem Ausgleich belohnt: der sehenswerte Kopfballtreffer des  Samsweger Torwarts fand jedoch wegen Abseits keine Anerkennung (84.). Nach Ablauf der fast 5 Minuten Nachspielzeit freuten sich dann die Spieler aus Angern, Rogätz, Loitsche und Zielitz über einen glücklichen und aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte auch nicht unverdienter Auswärtserfolg. Beide Teams bewiesen zudem eindrucksvoll, warum Sie ungefährdet die Tabelle anführen. Ebenfalls eine ausgezeichnete Leistung bot der souveräne Schiedsrichter Danny Dmytriw, der in diesem von beiden Seiten äußerst fair geführten  Spiel mit nur einer gelben Karte auskam.    

Somit geht die JSG Angern/Rogätz/Loitsche-Zielitz als einziges unbesiegtes Team in die letzte Spielrunde der Hinserie: am kommenden Samstag erwartet die Mannschaft um Trainergespann  Rahn/Lolies  auf dem Rogätzer Kapellenberg den Tabellenvierten von der SG Grün-Weiß Dahlenwarsleben.

Zugriffe: 1506