Fußball: Drei wichtige Punkte bleiben auf dem Kapellenberg

Erstellt: Sonntag, 10. Dezember 2017 Geschrieben von Michael Göhring

SV Concordia Rogätz – MTV Weferlingen 1:0 (0:0)
 
Drei enorm wichtige Punkte hat der SV Concordia Rogätz am zweiten Adventswochenende eingefahren. Gegen den MTV Weferlingen konnten die schwarz-weißen einen durchweg verdienten 1:0-Heimsieg erspielen. Nach vier Partien ohne Sieg und zwei ausgefallenen Auswärtsspielen war es der erste Sieg seit dem 14. Oktober. Damit dieser zu Stande kommen konnte, machten die Spieler am Vormittag den Trainingsplatz spielbereit, da der Hauptplatz, wie viele andere Plätze im Kreis, nicht bespielbar war.

Schon der erste Durchgang spielte sich fast komplett in der Hälfte der Gäste aus Weferlingen ab. Die Concorden bestimmten das Spiel und ließen den Gegner kaum zur Entfaltung kommen. Allerdings schafften sie es zu selten, die Spielüberlegenheit in hochkaratige Tormöglichkeiten umzuwandeln. Einige gute Chancen ergaben sich dennoch, doch Alexander Dziubiel nach einem Freistoß, Tim Böhm nach einem Querpass und Dirk Habicht nach einem sehenswerten Solo konnten den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Entgegen dem Spielverlauf, hätte der Gast kurz vor der Pause allerdings in Führung gehen müssen. Tim Lüpke fing einen Pass von Philipp Kleine ab und bediente den mittig lauernden Sebastian Klapp. Dieser scheiterte jedoch gleich dreimal beim Abschluss. Den ersten Versuch entschärfte der Rogätzer Schlussmann, den zweiten klärte Falk Herrmann mit dem Kopf und der dritte Schuss ging über das SVC-Tor.

Im zweiten Durchgang spielte der gastgebende Sportverein Concordia dann mit dem böigen Wind im Rücken. Dadurch wurde die Überlegenheit noch drückender als in Halbzeit eins. Nur jetzt konnte sich die Feige-Elf auch für den Aufwand belohnen. Nach einer knappen Stunde Spielzeit segelte eine Flanke von Florian Braumann über Freund und Feind hinweg und überwund den überraschten MTV-Torhüter Jonas Loh. Ein Treffer, der eher zufällig fiel, während zahlreiche wirklich klare Tormöglichkeiten liegen gelassen wurden. In etlichen Situationen brachten sich die Gastgeber zudem um den zweiten Treffer, weil sie ihre Angriffe nicht ordentlich zu Ende spielten. So blieb bis zum Schluss die Restangst, aus einem Zufallsangriff doch noch den Ausgleich zu kassieren. Diesen ließ Michel Kirschnick mit seiner Hintermannschaft aber nicht mehr zu, wodurch der SVC die drei Punkte vollkommen berechtigt erzielen konnten.

Nach einer eher enttäuschenden Hinrunde steht kommende Woche schon das erste Rückrundenspiel vor der Tür. Dann reist die SG Velsdorf/Mannhausen auf dem Rogätzer Kapellenberg an. Gespielt wird auf jedem Fall in Rogätz, wenn auch auf dem eher ungeliebten Trainingsplatz. Ein letzter Dreier wäre dann angebracht, um versöhnlich in die Winterpause zu gehen. Zudem stehen im kommenden Jahr auch noch die Nachholspiele in Bregenstedt und Hornhausen bereit, um in der Tabelle einige Plätze gutzumachen.

Rogätz: Philipp Kleine, Florian Braumann, Dirk Habicht, Markus Lolies, Marcus Römer, Michel Kirschnick, Tim Böhm, Falk Herrmann, Fabian Zausig, Stephan Becker, Alexander Dziubiel,

Weferlingen: Jonas Loh, Benjamin Cherubim, Marcel Roos, Andreas Krüger, Sebastian Klapp, Fabian Schauzu, Marvin Staats, Tim Lüpke, Steven Erhoff, Jan Steffens (46. Dustin Rosburg), Andre Dressel,

Tore: 1:0 Florian Braumann (58.)

Schiedsrichter: Rainer Wielinski, Jens Reinke

Zuschauer: 22

Abstimmung über den Spieler des Spiels: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-concordia-rogaetz-mtv-weferlingen-5323488.html

 

 

Zugriffe: 969