Fußball: Erste kann noch gewinnen

Erstellt: Sonntag, 18. November 2018 Geschrieben von Michael Göhring

SV Concordia Rogätz – SV Etingen/Rätzlingen 1:0 (0:0)

Eine lange Durststrecke konnte der SV Concordia Rogätz am 12. Kreisligaspieltag beenden. Im „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen den SV Etingen/Rätzlingen gelang ein knapper 1:0-Erfolg bei bestem Fußballwetter auf dem Kapellenberg. Es war der erste Sieg seit Ende September. Das Tor des Tages erzielte Sebastian Werner Mitte der zweiten Halbzeit.

Die Spielkontrolle übernahmen die Gastgeber, welche neben den langzeitverletzten Stephan Becker, Falk Herrmann oder Daniel Kolberg auch Leistungsträger wie Fabian Zausig, Michel Kirschnick, Florian Jakubzyk und Thomas Hadersbeck ersetzen mussten. Vielleicht kam auch deshalb nicht der ganz große Spielfluss zu Stande. Zumindest ließ die Hintermannschaft der Concorden aber auch keine nennenswerten Gästeangriffe zu. Die größte Möglichkeit im ersten Durchgang hatten die Rogätzer nach gut einer halben Stunde. Nachdem Matthias Höfer einen Abschluss von Sebastian Werner parieren konnte, setze Michel May den Abpraller freistehend und aus Nahdistanz über das Tor.

Im zweiten Abschnitt änderte sich das Bild kaum. Die Gäste kamen höchstens durch Standardsituationen in den gegnerischen Strafraum. Dort pflückte SVC-Schlussmann Philipp Kleine die Hereingaben aber durchweg sicher herunter. In der 62. Minute fiel dann der Treffer des Tages. Tim Böhm brachte den Ball von Rechtsaußen vor das Tor. Nachdem Michel May den Ball verlängerte, konnte Sebastian Werner das Leder im Getümmel, unter Mithilfe der Etinger Hintermannschaft, im Tor unterbringen. Bis zum Ende passierte dann fußballerisch nichts entscheidendes mehr. Die Partie wurde unter anderem von vielen merkwürdigen Schiedsrichterentscheidungen unterbrochen, auch weil sich die Unparteiische zu häufig mit den Zuschauern, als mit dem Geschehen auf dem Rasen beschäftigte.

Vor der Pokalpause brachte der Erfolg erstmal etwas Erleichterung in die Reihen der schwarz-weißen. Wichtig wird es nun sein, beim Auswärtsspiel in Weferlingen nachzulegen, um die Hinrunde in den verbleibenden drei Spielen noch versöhnlich abzuschließen.

Rogätz: Philipp Kleine, Tim Göske, Michel May, Ali Mohammadi, Dirk Habicht, Markus Lolies, Marcus Römer (78. Sebastian Hornig), Tim Böhm (86. Tim Böhm), Pascal Nimtz, Sebastian Werner (66. Pascal Griesecke), Alexander Dziubiel

Etingen/Rätzlingen: Matthias Höfer, Tino Schmicker, Richard Franke, Oliver Heider (66. Chris Bachmann), Marco Renners, Michael Mertens, Tobias Schulze, Felix Schüssling, Mantas Knigge, Tim Evers, Matthias Wellmann

Tore: 1:0 Sebastian Werner (62.)

Schiedsrichter: Mandy Siffert, Rolf Szibzick

Zuschauer: 65

Hier geht es zur Abstimmng über den Spieler des Spiels!

 

Zugriffe: 550