Fußball: Deftige Auswärtsschlappe für Erste Mannschaft

Erstellt: Montag, 18. März 2019 Geschrieben von Michael Göhring

SG Velsdorf/Mannhausen - SV Concordia Rogätz 5:2 (1:1)

Durch die vielleicht schwächste Halbzeit der Saison verspielte der SV Concordia Rogätz einen möglichen Punktgewinn bei der SG Velsdorf/Mannhausen. Am 18. Spieltag brachte eine frühe Führung keine ausreichende Sicherheit, fragwürdige Elfmeter und zwei verletzungsbedingte Wechsel taten an diesem gebrauchten Tag ihr übriges.

Dabei begann die Partie verheißungsvoll. Schon früh hätte Stephan Becker sein Team in Führung bringen können. Zuerst scheiterte er an Torhüter Torben Lindecke, dann am Außenpfosten. Im Gegenzug verpasste Steven Troyke das Gehäuse knapp. Nach der ersten Viertelstunde fiel dann die Gästeführung. Eine Hereingabe von Markus Lolies konnte der goldrichtig stehende Dirk Habicht einnetzen. Mitte des Durchganges musste Innenverteidiger Michel Kirschnick verletzt ausgewechselt werden, welches einen spürbaren Verlust darstellte. In der 41. Minute pfiff Schiedsrichter Rainer Leischner dann den ersten fragwürdigen Strafstoß, nachdem während einer Freistoßflanke ein Velsdorfer und ein Rogätzer Spieler beim Einlaufen zu Fall kamen. Geburtstagskind Philipp Kleine konnte den Elfmeter von Steven Troyke allerdings abwehren. Selbiger Schütze besorgte dann aber kurz darauf den Ausgleich. Nach einer sehenswerten Einzelaktion schlenzte er den Ball vom Strafraumeck in den langen Winkel.

Nach dem Seitenwechsel gab es gleich die nächste kalte Dusche für den SVC. Ein Querschläger nach einem Freistoß landete zufällig vor den Füßen des frisch eingewechselten Thomas Fischer, welcher zum 2:1 traf. Nachdem Florian Jakubzyk das 2:2 verpasste, sorgte ein weiterer Elfmeter für die Vorentscheidung. In Spielminute 61 sprang der Ball an den angelegten Arm von Pascal Grisecke, woraufhin der Schiedsrichter zur Verwunderung aller auf den Punkt zeigte. Diesmal trat Marvin Lindecke an, welcher das 3:1 herstellen konnte. Als dann mit Tim Göske auch der zweite Innenverteidiger den Platz nur mit Hilfe der Mitspieler verlassen konnte, waren die schwarz-weißen endgültig gebrochen. Steven Troyke und Abdoulie-Bubkarr Dibba nutzen die Konfusität der Rogätzer Hintermannschaft und schraubten das Ergebnis auf 5:1 in die Höhe. Pascal Griesecke köpfte dann in der Nachspielzeit einen Freistoß von Florian Jakubzyk zum 2:5-Endstand aus Sicht der Gäste ein.

Durch die zweite Niederlage in Folge haben die Kicker vom Kapellenberg den Anschluss an die Topteams der Liga vorerst verloren. Nächste Woche kann die Situation dabei nicht verbessert werden, da der SVC als „fünfzehnte Mannschaft“ spielfrei hat. Aufgrund von nunmehr sieben verletzten Stammspielern ist dies aber vielleicht nicht der schlechteste Zeitpunkt für eine Pflichtspielpause.

Velsdorf: Torben Lindecke, Steven Heider, Oliver Oelze, Thomas May, Enrico Bierstedt, Jan Rostkovius, Abdoulie-Bubkarr Dibba, Stefan Dreyer, Alexander Köhler (46. Thomas Fischer), Marvin Lindecke, Steven Troyke

Rogätz: Philipp Kleine, Pascal Griesecke, Tim Göske (76. Michael Göhring), Sebastian Hornig, Ali Mohammadi, Dirk Habicht, Markus Lolies, Marcus Römer, Michel Kirschnick (29. Sascha Wolff, 61. Thomas Hadersbeck), Florian Jakubzyk, Stephan Becker

Tore: 0:1 Dirk Habicht (16.), 1:1 Steven Troyke (45.), 2:1 Thomas Fischer (51.), 3:1 Marvin Lindecke (61., HE), 4:1 Steven Troyke (82.), 5:1 Abdoulie-Bubkarr Dibba (88.), 5:2 Pascal Griesecke (90.)

 

Zugriffe: 398