Fußball: Nichts zu holen an der Aller

Erstellt: Sonntag, 20. Oktober 2019 Geschrieben von Michael Göhring

1.FC Oebisfelde - SV Concordia Rogätz 3:1 (2:1)

Nach zehn Punkten aus den vergangenen 4 Partien musste sich der SV Concordia Rogätz am 8. Kreisligaspieltag erstmals wieder geschlagen geben. Beim Tabellenzweiten in Oebisfelde sorgte zahlreiche unnötige Fehler für die verdiente 1:3-Niederlage.

Nach guten eigenen Möglichkeiten gerieten die Concorden bereits nach 7 Minuten in Rückstand. Stefan Matthias durfte unbedrängt von der Mittellinie schlagen und Markus Wosahlo den Ball an der Strafraumgrenze ebenso unbedrängt runterpflücken. Der Abschluss war dann nur noch Formsache. Gut zehn Minuten später stand es schon 2:0. Tim Göske verlor den Ball an Markus Wosahlo, dessen Pass Ghammign Rammo-Bozo nur noch einschieben brauchte. Auf der Gegenseite hatte zuvor Mirko Matz stark gegen Mohamed Said-Addam geklärt. Mitte des ersten Durchgangs kam es für die schwarz-weißen noch dicker. Tim Göske musste nach einer erneuten Verletzung der gerade erst genesenen Schulter ausgewechselt werden. Für ihn kam Marlon Chlasta in die Begegnung. Selbiger besorgte kurz vor der Pause auch den Anschlusstreffer. Sebastian Werner holte den Ball stark an der Eckfahne und Justin Meller brachte ihn wieder in die Gefahrenzone zu Marlon Chlasta. Dieser drehte sich gekonnt um seinen Gegenspieler und jagte das Leder in den kurzen Winkel. Für ihn war es das erste Tor im SVC-Trikot.

Doch den erhofften Schwung konnten die Concorden nicht mit aus der Kabine bringen. Stattdessen stellte Ghammign Rammo-Bozo den alten Vorsprung in der 57. Minute wieder her. Eine straffe Hereingabe von Kevin Caßemeyer konnte er am langen Pfosten einnetzen. Kurz zuvor musste auf der Gästebank erneut reagiert werden. Tim Böhm kam für den am Kopf verletzten Falk Herrmann. Am Drücker blieb aber bis zum Ende der 1.FCO. Der beste Rogätzer an diesem Tage, Philipp Kleine, verhinderte mehrmals eine noch höhere Niederlage. In der 79. Minute kam dann noch Chavez Mertens zu seinem ersten Saisoneinsatz, was an der berechtigten Niederlage aber nichts mehr änderte.

Damit rutschen die Rogätzer im Tableau auf Rang neun ab. In der kommenden Woche gastiert dann die SG Alleringersleben auf dem Kapellenberg. Dabei sollte an die vergangenen Heimauftritte angeknüpft werden um einen weiteren Dreier einzufahren.

Rogätz: Philipp Kleine, Tim Göske (25. Marlon Chlasta), Dirk Habicht, Florian Braumann, Markus Lolies, Mohamed Said-Aaddam, Justin Meller (79. Chavez Mertens), Falk Herrmann (55. Tim Böhm), Fabian Zausig, Sebastian Werner, Alexander Dziubiel

Oebisfelde: Mirko Matz, Stefan Matthias, Tommy Böcker (46. Philipp Günther), Steven Nothnick, Alexander Braun (77. Maximilian Braun), Markus Wosahlo, Kevin Caßemeyer, Mohamed Melek, Steven Krohn (69. Jean-Marc Krüger), Philipp Gesell, Ghammign Rammo-Bozo

Tore: 1:0 Markus Wosahlo (07.), 2:0 Ghammign Rammo-Bozo (18.), 2:1 Marlon Chlasta (45.), 3:1 Ghammign Rammo-Bozo (57.)

Schiedsrichter: Marcel Rabe, Peter Fliegel

Zuschauer: 50

Zugriffe: 171