Familientag: Kuskes stürmen den Kapellenberg

Concordia Rogätz hat zum Sport- und Familientag auf den Kapellenberg geladen.
Bei der Familienolympiade konnten alle Mitmachen.

Rogätz l Wie im vergangenen Jahr zog die Veranstaltung auch 2019 wieder viele Besucher und Teilnehmer
an und animierte zum Mitmachen. Der Kapellenberg war gut gefüllt am Sonnabend, 29. Juni.
Brütender Hitze zum Trotz und zur Freude der Veranstalter ist die Zahl der Teilnehmer an der Familienolympiade
im Vergleich zum vergangenen Jahr sogar gestiegen.

Der Familiensporttag war 2008 anlässlich des 100. Geburtstages des SV Concordia aus der Taufe gehoben worden.
Seitdem hat die über die Dorfgrenzen hinaus beliebte Veranstaltung ihren festen Platz im Rogätzer
Veranstaltungskalender. Erstmals fand am Sonnabend eine Dorfmeisterschaft im Fußball statt.
Der Ort wurde in fünf Abschnitte – Nord, Ost, West, Süd und Mitte – unterteilt. Im Vorfeld hatten die
Mannschaftskapitäne ihr Team aus dem jeweiligen Bezirk zusammengestellt. Die Mannschaft „Rogätz Süd“
gewann den Wettbewerb.

28 Familien kämpfen um den Olympiasieg

Schlag 14 Uhr fiel der Startschuss zur Familienolympiade. 28 Familien nahmen daran teil.
Zehn Stationen – ein Mix aus Geschicklichkeit, Glück und Sport – mussten bewältigt werden.
Bewegungs- und Denkspiele – sie hießen beispielsweise Richtfest, Schätz mal!, Kochstudio oder Feuerwehralarm –
forderten den Akteuren alles ab. Familie Kuske verwies den letztjährigen Sieger, Familie Albrecht,
auf Platz zwei und holte sich den Meistertitel. Platz drei ging an Familie Maltritz/Schubert. Jede Familie
bekam dank vieler Förderer eine Urkunde mit Familienfoto und eine prall gefüllte Tüte mit Spielzeug für
Groß und Klein. Für die ersten drei Plätze gab es zusätzlich Gutscheine.

Volleyball als Marathon


Zu einem wahren Marathon geriet das Beachvolleyballturnier. Nach fünf Stunden, gegen 20 Uhr,
standen „Poldi & Friends“ als Sieger fest. Acht Mannschaften hatten für das Turnier gemeldet. Gespielt wurde
in zwei Gruppen zu je vier Teams. Nach den Gruppenspielen warteten noch das Halbfinale und Finale.
Einen Hattrick schafften „Poldi & Friends“, sie setzten sich zum dritten Mal in Folge die Siegerkrone auf.
Zur Belohnung gab es ein paar Freibier. Platz zwei ging an die „Ping Pong Pistols“ aus der
Abteilung Tischtennis im Verein. Auf Platz drei landete „Rogätz Süd“.

Kaffee und Kuchen, ein Grillstand mit Burgern und Würstchen und ein gutes Angebot an kühlen Getränken,
hier war „Alster“ der Renner, hielten Leib und Seele zusammen.

Der Kapellenberg bot allen Teilnehmern ideale Bedingungen. Für die jungen Olympioniken standen Hüpfburg,
ein Planschbecken zur Abkühlung und eine Schminkstation für kesse Mienen bereit.

Über eine gelungene Veranstaltung freuten sich die Macher des Familiensporttages. „Wir möchten uns bei den
freiwilligen Helfern aus allen Abteilungen des Vereins, Unterstützern, Mitgliedern und Teilnehmern bedanken
und freuen uns auf eine mindestens genauso gute Beteiligung in 2020“, lautet das
Fazit von Vereinschef Holger Wöllm.

Einen Hilferuf starten die Volleyballer. Sie möchten ihre Mannschaft verstärken und laden deshalb
interessierte Mitstreiter sehr gern zum Training ein.
Das findet immer montags um 19.30 Uhr in der Elbe-Ohre-Halle statt.

Artikel aus der Volksstimme vom 02.07.2019 von Detlef Eicke

Zugriffe: 222

Satzung des Vereins

Die Satzung des SV Concordia Rogätz 1908 e.V.

 

Konzept Aufbaustunden

Überarbeitetes Konzept Aufbaustunden

 

Eintrittserklärung

Eintrittserklärung incl. Einzugsermächtigung