Fußball: Ersatzgeschwächte Erste unterliegt knapp

Erstellt: Montag, 21. September 2020 Geschrieben von Michael Göhring

SV Concordia Rogätz – SV Angern 2:3 (2:2)

Auch im vierten Anlauf ist dem SV Concordia Rogätz der erste Saisonsieg nicht gelungen. Gegen den tabellenführenden SV Angern schlug sich die arg dezimierte Mannschaft von Trainertrio Henicke/Braumann/Kleine wacker, wurde aber letztendlich nicht belohnt.

Dabei erwischten die schwarz-weißen einen Start nach Maß. Matthes Steffen nutzte einen Stoppfehler von SVA-Libero Torsten Francke in der achten Minute um das umjubelte 1:0 zu erzielen. Nur sieben Minuten später konnten die Gäste antworten. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte Jan Wenzel den Ball aus dem Getümmel über die Linie stochern. Kurz darauf ging der SVC aber erneut in Führung. Nach einer Flanke von Alexander Dziubiel konnte Michel May per Kopf seinen ersten Saisontreffer erzielen. Diese Führung hielt auch fast bis zur Pause. Doch eine sehenswerte Direktabnahme von Max Dieckmann sorgte für den 2:2-Halbzeitstand. Kurz zuvor musste der stark verteidigende Clemens Müller verletzt ausgewechselt werden. Doch auch der verursachende Angern-Kapitän Erik-Lukas Koch wurde infolge dessen gelb-rot-gefährdet ausgetauscht.

Nach dem Wechsel brachte Max Dieckmann seine Farben mit einem hervorragend getretenen Freistoß 3:2 in Front. Fabian Zausig und Matthes Steffen hatten anschließend eine Doppelchance, welche zum erneuten Ausgleich genutzt werden musste, scheiterten aber jeweils an Tobias Vollmering im Gästetor. In der Folge stand Angern tief und ließ vor annähernd 200 Zuschauern kaum noch Möglichkeiten zu. Da der SV Concordia an diesem Wochenende etliche Spieler ersetzen mussten konnte das Trainerteam leider kaum noch reagieren, als die Zeit knapper wurde. Auszeichnen konnte sich nur noch Philipp Kleine, welcher zum Ende hin mehrere Konter entschärfte.

Mit zwei Punkten aus vier Spielen ist der bisherige Saisonverlauf der Rogätzer natürlich nicht optimal verlaufen. Vor der Pokalpause gibt es kommende Woche beim Harbker SV aber erneut die Chance zu punkten. Dann werden auch wieder mehr Alternativen zur Verfügung stehen, denn es kehren einige gegen Angern verhinderten Leistungsträger in den Kader zurück.

Rogätz: Philipp Kleine, Pascal Griesecke, Michel May, Clemens Müller (40. Nik Wagner), Marlon Chlasta, Michel Kirschnick, Mohamed Said-Addam, Yannick Rosien, Fabian Zausig, Matthes Steffen (70. Florian Braumann), Alexander Dziubiel

Angern: Tobias-Marcel Vollmering, Jonathan Kläres, Stefan Mertens, Leon Pape, Tom-Lucas Wedekind, Stefan Motilewski, Torsten Francke, Max Dieckmann, Jan-Eric Schweickert, Jan Wenzel, Erik-Lukas Koch (Wechsel nicht gemeldet)

Tore: 1:0 Matthes Steffen (08.), 1:1 Jan Wenzel (15.), 2:1 Michel May (18.), 2:2 Max Dieckmann (42.), 2:3 Max Dieckmann (53.)

Schiedsrichter: Klaus Stock, Thomas Mädlow, Malte Freimark

Zuschauer: 180

 

 

 

Zugriffe: 565