Fußball: Henicke-Elf setzt guten Lauf fort

Erstellt: Montag, 11. April 2022 Geschrieben von Michael Göhring

SV Concordia Rogätz – SV Blau-Weiß Empor Wanzleben 2:0 (1:0)

Den dritten Sieg in Folge verbuchte der SV Concordia Rogätz am 18. Kreisligaspieltag. Gegen Blau-Weiß Empor Wanzleben gelang der Elf von Trainerteam Henicke/Braumann/Kleine ein sicherer Auftritt, welcher letztendlich einen durchweg verdienten 2:0-Heimsieg einbrachte.

Bei grausigem Wetter, während der Aufwärmphase ergoss sich noch ein ergiebiger Graupelschauer über die Mannschaften, war an strukturierten Fußball erstmal kaum zu denken. Doch der SVC hatte von Beginn an die Kontrolle über das Spiel. Aus einer jederzeit sicheren Defensive generierten sich erste Angriffe, denen aber oft noch die Genauigkeit fehlte. So führte in der 24. Minute eine Standardsituation zum 1:0, als Michel May einen Freistoß aus zentraler Position direkt verwandelte. Bis zur Pause hielt Gästetorhüter Christoph Müller seine Mannschaft alleine im Spiel, weil er einen Ball von Marlon Chlasta aus der Ecke kratzte und im zweiten direkten Duell mit Michel May der Sieger blieb. Von den Blau-Weißen gab es in ganzen 45 Minuten dagegen keine echte Torchance zu verzeichnen.

Aus der Kabine kam Empor dann gewillt, mehr am Spiel teilzunehmen. Dies zeigte sich auch in einem Abschluss von Kapitän Glen Pinkernelle, welchen SVC-Schlussmann Philipp Kleine nur mit Mühe an den Pfosten lenken und im Nachgang sichern konnte. Anschließend übernahmen die Rogätzer aber wieder das Zepter. Zunächst war Justin Meller bei einer Ecke knochenfrei. Er jagte den Ball jedoch über die Latte. Michel May belohnte sein solo ebenfalls nicht, er scheiterte am Querbalken. Den Deckel auf den Heimdreier machte dann Tim Göske mit seinem bereits zehnten Saisontreffer. Nach Zuarbeit von Pascal Griesecke und einer starken Einzelleistung stellte er in der 80. Minute auf den 2:0-Endstand. So sahen die wenigen Zuschauer, die dem widrigen Wetter trotzten, einen wohlverdienten Sieg der Henicke-Elf. Erfreulich war auch, dass Matthes Steffen nach ausgeheilter Verletzung erstmals wieder über 90 Minuten spielen durfte.

Durch satte 13 Punkte aus den 5 bisherigen Partien im Jahr 2022 rücken die Concorden auf Rang drei der Tabelle vor. Am Gründonnerstag gastiert als nächstes der SSV Stern Elbeu auf dem Kapellenberg. Auch wegen des anschließend stattfindenden Osterfeuers der Rogätzer Fußballer dürfte ein großer Rahmen für ein hoffentlich ähnlich erfolgreiches Duell gegeben sein. Angestoßen wird bereits um 18:00 Uhr.

Rogätz: Philipp Kleine, Moritz Schlüter, Tim Göske (84. Michel Kirschnick), Michel May, Felix Röscher, Marlon Chlasta (56. Tim Böhm), Marcus Römer (86. Jonas Herzing), Justin Meller, Yannick Rosien, Pascal Griesecke, Matthes Steffen

Wanzleben: Christoph Müller, Aabed Bahro (90.+3 Lucas Barby), Philipp Bierwirth, Steven Wilke (57. Frank Degelow), Benedict Stäsche, Philipp Neuendorf, Pascal Jarosch, Michael Krätzig (57. Fabian Reber), Shahin Farho (78. Vico-Benjamin Elling), Christopher Ebert, Glen Pinkernelle

Tore: 1:0 Michel May (24.), 2:0 Tim Göske (80.)

Schiedsrichter: Lukas Lehmann, Yannick Fechner

Zuschauer: 45

Hier geht es zur Abstimmung über den Spieler des Spiels!

 

 

Zugriffe: 194